Skip to content

Schliebmich - nix is mit Lammkarree

Zum Abschluss eines turbulenten Jahres wünsche ich allen ein erfolgreiches und wunderbares neues.

Nach "Halbe Herzen"  "Schliebmich" echt, unerfunden, alles so oder so ähnlich passiert. Nicht immer unbedingt, unmittelbar und persönlich, aber dennoch ganz nah. Es gibt sie wirklich die Gregors, Rainers, Metallringe und Namensingen... und Lammkarree und ....mich.Was wäre die Welt ohne?

--- bleibt gesund! ---  Im nächsten Jahr geht es weiter.--- 

17:30
Voller Vorfreude auf gutes Essen (Lammkarree muss es ja nicht unbedingt sein, denn, auf dem Weg nach Hause drängte sich immer mehr kohlenhydratreiche Kost in den Vordergrund. So ein deftiger Nudelauflauf, schön mit viel Käse kross überbacken, lecker!) mache ich mich auf den Nachhauseweg.
Kaum habe ich das Haus betreten,

tue ich auch schon mein Vorhaben kund, indem ich frohlockend verlautbare, dass ich gleich Hackfleisch holen werde, und Schmelzkäse um daraus nach eigenem (über viele Jahre der Junggesellenküche) verfeinerten Top-Rezept das köstlichste Pastagericht herzustellen das die Welt je gesehen hat und jemals sehen wird. Da ist also alles drin was so ein junger sportlich aktiver Männerkörper braucht, besonders eben Kalorien.
„Nix da!“, tönt meine Liebe. „Du gehst jetzt erstmal auf den Cross-Trainer. Und danach sehen wir mal weiter!“
„Was? Och nööööö!“, nörgel ich erstmal los. „Das kannst Du mir nicht antun! Ich freue mich schon seit mindestens 2 Stunden auf was Leckeres zum Abend.“
„Was Leckeres zum Abend kannst Du haben. Du musst nur dafür sorgen, dass Dein Sohn früh ins Bett geht und auch einschläft.
Ok -, denke ich. -Normalerweise nun wirklich verlockend, aber so ganz ohne Kalorien vorneweg? Ich weiß nicht!
Drum versuche ich es nochmal: „Wenn ich mich jetzt aber auf dem Martergerät verausgabe, und anschließend den kolossalen Verlust an Brennstoff nicht durch schmackhafte Kalorienzufuhr auffangen kann, dann ist aber, so möchte ich fast befürchten, Hängen im Schacht!“
„Och“, trötet sie ganz gelassen. „Das glaube ich nicht. Du brauchst den Sport um fit zu bleiben. Du bist eben ein Tiger!“
Mist, kann ich da nur sagen. Damit kriegt sie mich immer. Also nix mit Pasta und nix mit Lamm. Lammfromm dackel ich ab, ziehe mich um und bewege etwas den blöden Cross-Trainer. Nach 10 Minuten geht es schon los. Ich fange an zu schwitzen. Nach 30 Minuten bin ich sowas von Pitchenass, dass ich aufhören muss. Reicht auch finde ich, und zum Glück auch mein Weib.
Kategorien: Aus meinem Leben | 0 Kommentare

Beitrag Freunden empfehlen
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!