Skip to content

Schliebmich - Ausrede

Nach fast zwei Wochen Pause geht es wieder weiter mit -Schliebmich-.
19:00 Uhr;  kurz nach dem Verrat.
Wenn man vom eigenen Fleisch und Blut so schamlos verraten wird, wenn die eigene Brut ihre egoistischen Interessen vor das leibliche Wohl ihres Erzeugers stellt, wenn
das gequälte Vaterherz auf so profane Weise bloßgestellt wird, dann hilft nur der Rückzug. Jedoch will so ein Rückzug gewissenhaft geplant und konsequent durchgezogen werden. Da muss dann alles sitzen, ohne Widersprüche, die Zweifel sähen könnten. Denn sonst wird aus dem Rückzug der eigene Untergang.
„Jakob, mein kleiner Gesundessenverweigerer“, rufe ich zuckersüß und gut gelaunt. „Deine Stulle ist fertig. Komm schnell, denn sonst ist die Versuchung zu groß, dieses köstlichste aller Schnittchen mit der cremigsten aller cremigen Nussnougatcremes probehalber selbst anzubeißen!“
„Machst Du Dir etwa ein Gänseschmalzbrot?“ ruft mein Weib aus dem Wohnzimmer.
„Quatsch, es gibt doch jetzt Salat mit Putenstreifen. Das Gänseschmalz habe ich Jakob angeboten. Aber der Kleine ist kulinarisch noch nicht soweit!“, antworte ich voller Überzeugung. Und um der Glaubwürdigkeit noch den letzten Schliff zu verpassen, füge ich noch hinzu: „Aber er sollte jetzt schon kommen und mir dieses köstliche Brot unter der Nase wegziehen. Die Versuchung, mir das jetzt selbst zu genehmigen, ist schon besorgniserregend groß.“
Schon schießt Jakob um die Ecke: „Papaaaaa, das ist mein Brot!“, ruft er beim Bremsen und reißt mir das Holzbrettchen mit der Stulle aus der Hand. Jetzt müssen wir alle drei richtig lachen. Jakob, weil er fast wegen mangelnder Bremswirkung seines Strumpfmaterials gegen die Küchenarbeitsplatte gedonnert wäre. Ich, weil ich es ihm fast ein wenig gegönnt hätte, dem kleinen Verräter, und meine Frau, weil sie die Gier ihres (kleinen) Mannes belustigte, oder sie, und das will ich nun nicht hoffen, das ganze Theater durchschaut hat.
Der Salat mit Putenstreifen war übrigens köstlich. Die Blätter frisch und knackig, das Dressing von Alexandra aus der Eifel frisch und würzig und die Putenstreifen, kurz auf großer Hitze kross gebraten, innen saftig. Echt lecker! Manchmal liegen die Frauen gar nicht mal so sehr daneben, wenn sie sich um uns Männer kümmern.
Aber morgen ist Freitag, da wird nicht um Kalorien diskutiert.
Kategorien: Aus meinem Leben | 0 Kommentare

Beitrag Freunden empfehlen
  • Facebook

Trackbacks

Bonjacque - die schönen Seiten am : Schliebmich -Diätbedingte Schlafstörungen

Vorschau anzeigen
Tag –X + Vorbereitung auf die Fastenkur (was bisher geschah) Die Nacht war, ganz unter uns gesagt, echt beschissen. Habe ich eigentlich gerade meinen Wecker erschlagen? Ich ....... bin mindestens 4 mal aufgestanden, davon 3 mal, weil ich unbedingt mal

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!