Skip to content

Schliebmich -Neues von Arni-

Arni hat Rücken und immer einen dummen Spruch auf Lager

13:00 Uhr
Er ist wieder da, mein Arni. Seit Monaten ist er nur sporadisch zur Arbeit erschienen, Rücken! Ist aber echt ne arme Sau gewesen. „Gewesen“ deshalb, weil

es jetzt vorbei ist mit dem Schmerz. Den hat man sozusagen wegoperiert. Jetzt kann er sich endlich wieder normal bewegen. Der bislang einzige Ausgleichsport von Arni bestand aus therapeutischem „einarmigen Reißen“ Hierzu hat er sich abends ein Taxi bestellt, ist in seine Stammkneipe die Albrecht Dürer Stube, am Aachener Dom, gefahren und dort zu seinem Stammplatz geschlichen. Jetzt kann er, nachdem er mit dem Taxi zur Albrecht Dürer Stube gefahren ist, zu seinem Stammplatz gehen. Arni ist glücklich! Arni heißt auch eigentlich nicht Arni sondern Arno. Aber weil er, ähnlich wie Arni, diverse heftige Verdickungen bei sonst schlankem Körperbau aufzuweisen hat, nennt man ihn Arni. Nun gut, bei Arni aus Florida sind’s die Muskeln bei Arni aus Aachen ist’s die vordere Körpermitte.
Da steht er, mein langjähriger Büroleidensgenosse, und erzählt mir strahlend von seiner Genesung. Dabei zählt er mir zu allem Überfluss auch noch die restlichen Tage bis zur seinem Rentenbeginn vor. Da kommt Neid auf.
Im Gegenzug erzähle ich ihm vom Powerring. „Und?“, fragt der alte Ketzer. Hast Du ihn Dir schon übergestreift?“, dabei lacht der Doof, dass es mir fast die Schamesröte ins Gesicht treibt. Das Rot wäre wohl nicht so kräftig ausgefallen, wenn ich nicht bereits ebenfalls mal mit diesem absurden Gedanken gespielt hätte. Vielleicht will ich ja auch nur deswegen, dass der Ring funktioniert? Kaum auszumalen, was da für Potential drin stecken würde.
Dann legt Arni nach: „Den kannste aber auch als Kopfband tragen, dann freut sich Dein Chef!“
Die Äußerung lässt mich jetzt aber eher kalt. Was mich nicht kalt lässt, ist, dass er mir noch mit Pfützchen auf der Zunge berichtet, dass er soeben eine Zitronenrolle von Nobis genossen hat. Sofort fange ich an, mundhöhlentechnisch zu transpirieren. Die Teile sind sowas von lecker! Nicht zu süß, locker im Teig, etwas fester in der Creme, und groß genug sind sie auch. Dabei das herzhafte natürliche Zitronenaroma…. Kann ich widerstehen? Die Zeit wird es zeigen.
Kategorien: Aus meinem Leben | 0 Kommentare

Beitrag Freunden empfehlen
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!