Skip to content

Schliebmich -Perlen vor die Säue-

Da muss man mitansehen wie das köstlichste Essen serviert wird und hat sich auferlegt nur zu gucken und nicht zuzubeißen. Kann sowas glücklich machen?

17:00 Uhr
Ich habe gerade mein trautes Heim betreten. Hier ist es schön, gemütlich, ruhig. Hier laufen keine Bekloppten rum und hier riecht es nach köstlichstem Essen.

Muss dass denn wirklich sein. Eben der Brathering und jetzt dieser Duft nach feinster italienischer Pasta? Dann schau ich kurz ins Wohnzimmer. Mein Kleiner sitzt da im Schneidersitz auf dem Sofa und glotzt Phineas und Ferb, so eine total nervige Kindersendung auf irgendeinem dieser Blödsender. Aber was mich umhaut, ist dieser absolut wunderbar mit frischem gerupften Basilikum und schwarzem Pfeffer garnierte Pastateller auf dem Schoß meines Sohnes, der geistesabwesend die duftende Teigware ohne sonderliche Beachtung in sich hineinstopft.
Ich kann da nicht hinsehen, sage kurz Hallo und verschwinde in mein Musikzimmer. Hier war ich schon lange nicht mehr wirklich zum Musikhören. Keine zeit, für alles Zeit, aber für mein Hobby Nr1 .. keine Zeit gehabt.

PS.  ICH WILL NE CURRYWURST EXTRA SCHARF MIT DICKEN KROSSEN POMMES und vielleicht noch so-ne schwarze zuckersüße  Brühe dabei, kalt, mit Eis und Zitrone.

Kategorien: Aus meinem Leben | 0 Kommentare

Beitrag Freunden empfehlen
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!