Skip to content

St. Martin eine Zumutung für wen....? bittesehr

Hallo..... geht es noch?

Dass es lt. Gesetztgeber als Diskreminierung gewertet wird, wenn  z.B. beim Abteilungsfest mit Sekt angestoßen wird, obwohl Personen dabei sind die aus irgendwelchen Gründen keinen Alkohol zu sich nehmen oder zu sich nehmen dürfen, fordert schon meine Toleranz zu 120%. Ich meine damit , ich bin damit glatt überfordert. Zumal es nicht ausreicht für die nicht "Alkoholtrinker" alkoholfrei Getränke bereitzustellen.

Aber DAS haut dem Faß den Boden aus! Die Frage: "Wann wird Weihnachten abgeschafft" stellt sich in diesem Zusammenhang doch zwangsläufig.  Dann können wir auch gleich noch Ostern diskutieren und vielleicht weitere Traditionen wie Schützenfeste, Kirmes und was es sonst noch so gibt womit nicht alle konform gehen oder woran nicht alle teilhaben (wollen). Es geht hier nicht nur um Reliigion, sondern auch um Tradition Identität und Definition. Also Atheisten, kein Grund die Fahne zu schwenken.

Die Linke entfacht nicht nur eine absolut dumme und blödsinnige Diskussion, sonder provoziert die Gesellschaft und schürt Unmut gegen Muslime. Ich persönlich kenne keinen Muslimen, der eine solche Forderung auch nur ansatzweise unterschreiben würde.

Kategorien: Angepinntes | 0 Kommentare
  • Facebook