Skip to content

Schliebmich - die Karriere eines Metallrings

Ein Ring aus Metall gewürzt mit Unerklärbarem macht Karriere

16:20
Ich packe meine Sachen und sage im Hinausgehen Tschüss an Gregor und stutze kurz beim Blick auf meinen Kollegen. War das nicht gerade ein Metallring der da aus der Seitentasche von Gregors Aktenkoffer lugte. Ich widerstehe der Versuchung nochmal hinzuschauen.
 „Das kann nicht sein!“, sage ich halblaut im Hinausgehen.
„Hääää“, höre ich Gregor fragen.
Wenigstens das… Gregor ist doch wieder normal geworden.
„Nichts, alles in Butter“, sage ich hämisch beim Türeschließen im Bewusstsein, dass ich mit den Folgen meiner Aussage jetzt nicht mehr beschäftigen muss. Ich habe Feierabend.
„Wie … Alles..?“, Gregors Stimme klingt durch die geschlossene Tür arg gedämpft. Ich grinse.
Nur 10 Meter weiter kommt mir Jolanthia entgegen.
„Ist Gregor noch im Büro?“, fragt sie mich im Vorbeigehen.
Ich stutze etwas, denn die beiden haben meines Wissens noch nie was miteinander zutun gehabt.

Kategorien: Aus meinem Leben | 0 Kommentare
  • Facebook