Skip to content

Schliebmich Salbeitee und Lammkarree

Schonmal versucht in Düsseldorf Lammkarree zu kaufen? Das ist vergleichbar mit dem Versuch in Köln Altbier zu bekommen.

PS. unbedingt die Vorgeschichte lesen!

15:30 Uhr
Am Nachmittag muss ich privat nach Düsseldorf. Als Aachener darf man das, das wird von der Köln-Fraktion gerade noch geduldet. Ich habe mir vorgenommen, nach meinem Termin vor der Heimfahrt noch schnell beim Metzger reinzuschauen, um Lammkarree zu kaufen.
Erster Metzger Fehlanzeige: „Was? Lammkarree? Haben wir nicht!“

Zweiter Meztger: dto.
Dritter Metzger: „Lammkarree, was soll das denn sein?“ Ich antworte: „Das ist sowas wie Lammkoteletts am Stück!“ Ich registriere den fragenden Blick. „Also die Koteletts bevor sie voneinander getrennt werden. Ich meine, so ein Kotelett neben dem anderen in einer Reihe….“
Ich verstehe, dass die Frau Fleischfachverkäuferin nicht versteht. Ich gebe auf und gehe.
Dabei ertappe ich mich, dass ich nicht etwa stumm dahergehe, wie es normale Personen ohne seelischen Schaden nun mal tun, sondern in Selbstgespräche vertieft ziellos umherlaufe. Zumindest stimmt die grobe Richtung, Parkplatz am Fürstenwall nahe Kirchplatz.
„Wat is’ los, Düsseldorf? Kein Türken hier, oder was? He Leute das reicht nich’! Das geht so nich’!“, brabbel ich vor mich hin. Einige Passanten drehen sich um. Ich beschließe mich zu beeilen und nach Stolberg zu fahren. Hier gibt wenigstens genug Türken! So ungefähr 50% der Einwohner dürften türkischer Abstammung sein, rein gefühlsmäßig!

18:30 Uhr
Letzter Drücker vor Ladenschluss. Erwartungsgemäß bekomme ich mein Lammkarree, muss aber den türkischen Metzger fast mit Gewalt davon abhalten das gute Teil aufzuschneiden. Fast eine Stunde später als geplant und leicht genervt, aber mit der Vorfreude auf Lammkarree auf der Zunge erreiche ich mein Zuhause. Freudig präsentiere ich meiner Frau die Jagdbeute des Tages.
„Schön!“,sagt sie.
Ich denke: „Das reicht nicht Frau! Wo bleibt der Applaus?“
„Das friere ich gleich ein. Das können wir dann am Wochenende machen. Für heute habe ich schon gekocht!“
Ich sinke in mich zusammen und brauche etwas zur Beruhigung meiner Nerven. Ich mache mir jetzt erstmal einen Salbeitee. Dabei ist es mir auch egal, ob er abgelaufen ist oder nicht.

4 Kommentare

Beitrag Freunden empfehlen
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Hannelore am :

http://www.chefkoch.de/forum/2,22,210879/Tipps-gesucht-Einkaufen-in-Duesseldorf.html

Hannelore am :

http://www.metzgereiludwig.de/filialen/

Hannelore am :

http://www.qype.com/place/218199-Waggershauser-Inh-Peter-Kueppers-Duesseldorf

bonjacque am :

Na, selbst Düsseldorfer sind lernfähig!

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!