Skip to content

Der beste Platz auf der Welt


Die wunderbarste Last

Kategorien: Jakobs Tagebuch | 0 Kommentare
  • Facebook

Es ist vollbracht

Auch die lustigste Taufe hat mal ein Ende!


Kurz vor Ende der Tauffeier wurden dann noch mal alle Kinder aufgefordert sich zum Altar zu begeben um beim Singen von HALLELUJA mitzuwirken.

"Es ist vollbracht" vollständig lesen
Kategorien: Jakobs Tagebuch | 0 Kommentare
  • Facebook

Taufe und Hasenohren - geht sowas?

Es wird ernst, Hasenohrenmacher leben gefährlich!


Nun konzentrierte sich die Gesellschaft wieder ausschließlich auf die Hasenohren von Christian, die mittlerweile ein Zeugnis

"Taufe und Hasenohren - geht sowas?" vollständig lesen
Kategorien: Jakobs Tagebuch | 0 Kommentare
  • Facebook

Taufe und Handy - das passt nicht zusammen

Die Tauffeier nähert sich dem Finale


Dies hätte für den Fotografen der erlösende Moment sein können, wenn nicht just in diesem Moment das Handyklingeln derart an Intensität zugenommen hätte, dass sich die inzwischen abgewendeten Augen wieder voll dem Ort der Tonerzeugung zuwendeten.

"Taufe und Handy - das passt nicht zusammen" vollständig lesen
Kategorien: Jakobs Tagebuch | 0 Kommentare
  • Facebook

Taufe mal anders -es kommt noch heftiger-

Kinder nutzen jede Gelegenheit, um der Tristesse einer Tauffeier zu entkommen. Wie, das erfahrt Ihr hier!


Durch die Unterbrechung verlor sich auch zwischenzeitlich die Stimmung und die Konzentration der Kinder, die sich um das Taufbecken versammelt hatten.

"Taufe mal anders -es kommt noch heftiger- " vollständig lesen
Kategorien: Jakobs Tagebuch | 0 Kommentare
  • Facebook

Taufe mal anders - Mary, Handy und Fotograf


Die Taufe droht aus dem Ruder zu laufen. Mary, Handy und Fotograf ringen um den Titel des erfolgreichsten Tauffeier-Boykotteurs.



was bisher geschah...


Wie wild durchstöberte sie Ihre Handtasche. Im Laufe der endlosen Sekunden, die folgten, wurde der Klingelton immer lauter,

"Taufe mal anders - Mary, Handy und Fotograf" vollständig lesen
Kategorien: Jakobs Tagebuch | 0 Kommentare
  • Facebook

Die etwas andere Taufe.


Ein leichtsinniger Fotograf und ein Handy zur Taufe


Zur Salbung wurden alle Kinder und die Paten aufgefordert, zum Altar zu kommen, um der Zeremonie hautnah beizuwohnen. Das war auch der Startschuss für den beauftragten Fotografen,

"Die etwas andere Taufe." vollständig lesen
Kategorien: Jakobs Tagebuch | 0 Kommentare
  • Facebook

Eine Taufe die ist Lustig - Fortsetzung der Fortsetzung-

Was macht ein Handy in der Kirche? Klingeln, auch wenn schon seit Tagen niemand angerufen hat.


was bisher geschah


Unter der Aufmerksamkeit der Anwesenden begab sich Jakob in Begleitung seines Papas also wieder in die endlosen Flure des Klostergebäudes, um letztendlich erneut unverrichteter Dinge zurückzukehren. In Folge des erfolglosen Toilettenganges

"Eine Taufe die ist Lustig - Fortsetzung der Fortsetzung-" vollständig lesen
Kategorien: Jakobs Tagebuch | 0 Kommentare
  • Facebook

Fortsetzung -Eine Taufe die ist lustig.-

Eine Taufe mal etwas anders gesehen.
Ein Auszug aus einer wahren Geschichte.


was bisher geschah


Also die Duftmarke war gesetzt, und um Dem endlich ein Ende zu bereiten, schnappte Jakobs Papa sich seinen kleinen Stinker und wanderte hunderte Meter durch heilige Gemäuer, um seinem Sohn die Möglichkeit zu geben, sich endlich zu erleichtern und der Geruchsbelästigung im Kirchenschiff die Quelle zu entziehen.

"Fortsetzung -Eine Taufe die ist lustig.- " vollständig lesen
Kategorien: Jakobs Tagebuch | 0 Kommentare
  • Facebook

Auszug - Eine Taufe die ist lustig -

Eine Taufe mal etwas anders gesehen.
Ein Auszug aus einer wahren Geschichte.


----- Jedenfalls erschienen sie (der 5 jährige Jakob und seine Eltern) pünktlich zur Taufe des ersten Kindes von Jakob Mamas Bruder in der Waldkirche, wo die feierliche Aufnahme in den Kreis der katholischen Christen stattfinden sollte. Das kleine Kirchenschiff war bereits zur Hälfte mit Angehörigen und Freunden gefüllt, und die Stimmung war recht locker.

"Auszug - Eine Taufe die ist lustig -" vollständig lesen
Kategorien: Jakobs Tagebuch | 0 Kommentare
  • Facebook

Gift-Zwiegespräch

Wieviel Gift ist tödlich?


"Papa, da liegt ein toter Fisch im Wasser!"
"Dann lass ihn bitte liegen und spiele nicht damit herum!"
"Papa, der sieht aber ganz normal aus. Warum ist der denn gestorben?"
"Keine Ahnung, warum und woran der gestorben ist. Vielleicht hat er etwas gefressen, was giftig war oder einfach nur so, weil er eben alt und für ihn die Zeit gekommen war"
"Ist das Wasser denn giftig?"
"Nein, ich denke nicht. Das Wasser wird in Ordnung sein, sonst lägen da noch mehr tote Fische herum. Ich glaube, dass er verletzt war und ein Pilz oder eine Infektion ihn geschwächt hat.“


Jakob stocherte mit einem kurzen Stock weiter am Fisch herum. So eine Leiche kann schon ungemein interessant sein. Für Väter weniger, für kleine Jungs schon, zumindest solange es sich um einen stinkenden Fisch dreht.
„Jetzt lass mal den Fisch in Ruhe, und fasse ihn auf keinen Fall an!“ ermahnte ich ihn
„Warum darf ich ihn denn nicht anfassen?“

"Gift-Zwiegespräch" vollständig lesen
Kategorien: Jakobs Tagebuch | 1 Kommentar
  • Facebook

Ich lass es leben, mein Haar Teil 3

Jetzt geht es den Haaren an die Wurzel. Jakob als Praktikant im Friseurhandwerk.

Lies zuerst Teil1 und Teil2

Erst mussten ein paar Haare an der Stirn ihr Leben lassen. Und weil es sich doch so schön anhörte und anfühlte (O-Ton Jakob), traute er sich auch an die Haare an den Schläfen.

"Ich lass es leben, mein Haar Teil 3" vollständig lesen
Kategorien: Jakobs Tagebuch | 0 Kommentare
  • Facebook

Ich lass es leben, mein Haar ?

Die Geschichte geht weiter, nicht unbedingt zur Freude aller Beteiligten. Der Kreativität der Kinder sind kaum Grenzen gesetzt!

Jakob wollte auch diesmal nach dem Besuch bei OmPa nicht mit nach Hause, weil er noch nicht zu Ende gespielt hatte und ein Eindringen von Nik nicht zu befürchten war. Also beste Aussichten auf ungestörtes Spielen. Da seine Mama und Papa auch gerne mal ohne ihr unablässig erzählendes Kind etwas unternehmen, wurde dem Wunsch des Kindes, ganz zur Freude aller Beteiligten, nachgegeben. Jakob durfte bei OmPa übernachten.

"Ich lass es leben, mein Haar ? " vollständig lesen
Kategorien: Jakobs Tagebuch | 0 Kommentare
  • Facebook

Ich lass es Leben, mein Haar

Als sie ihren Kleinen für ein Wochenende zu Oma und Opa geben, ahnen Jakobs Eltern noch nicht, welche Folgen dieser Besuch haben wird. Der Schock kommt unerwatet am Samstagmorgen.

"Ich lass es Leben, mein Haar " vollständig lesen
Kategorien: Jakobs Tagebuch | 0 Kommentare
  • Facebook

Der Hilferuf Teil 3

Als Jakob sein Schauspieltalent im Spiegel überprüft werden sein "Machenschaften" enttarnt.

Lies zuerst was bisher geschah Teil1 und Teil2

Jetzt wo Jakobs Papa so im Flur stand und seinem Kleinen dabei beobachtete, wie er die Hilfeszene einstudierte, fiel ihm wieder ein, wie froh er gewesen war, aus dieser Sache ohne Blessuren rausgekommen zu sein. Aber diesmal sollte es keine Maus geben.

"Der Hilferuf Teil 3" vollständig lesen
Kategorien: Jakobs Tagebuch | 1 Kommentar
  • Facebook