Skip to content

Taufe und Hasenohren - geht sowas?

Es wird ernst, Hasenohrenmacher leben gefährlich!

Nun konzentrierte sich die Gesellschaft wieder ausschließlich auf die Hasenohren von Christian, die mittlerweile ein Zeugnis

von Phillips beeindruckenden Fertigkeiten ablieferten. Phillips Vater, der minutenlang gehofft hatte, dass sein Jüngster sich durch die akustische Unterbrechung von seinem Tun hätte abbringen lassen, sah sich nunmehr gezwungen, durch eindeutige Gestik und Mimik mit Blick auf Phillip, drohende schwere Sanktionen anzudeuten. Das Gesicht, das er dabei machte ließ keinen Zweifel an der Ernsthaftigkeit seiner Absichten aufkommen. Nachdem Johannes dann kunstfertig (irgendwoher muss Phillip es ja wohl haben) eine Spontanenthauptung gestikulierte, schien auch Phillip beeindruckt und ließ von seinem Tun ab.
Die nächsten zehn Minuten liefen dann gemäß Drehbuch ab. Die Taufe wurde vollzogen, die Fotos wurden gemacht (ohne Absturz des Fotografen) und der Täufling machte währenddessen keinen Mucks. Vorbildlich!
Kategorien: Jakobs Tagebuch | 0 Kommentare

Beitrag Freunden empfehlen
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!