Skip to content

Hörprobleme

Wenn zwei Schwerhörige kommunizieren, und einer der beiden nuschelt was das Zeug hält...

Montag 
8:00 Uhr
Ich betrete mein Büro. Es liegt verlassen und unberührt im dämmrigen Licht des frühen Morgens. Heute ist es jedoch besonders dämmrig. Klar, ist ja auch Montag. Selbst das Büro

hat noch keine Lust, so scheint es! Das Wetter hat mal wieder seine Richtung geändert. Das macht den Montag immer besonders ätzend. Dann geht bei mir im Oberstübchen die Post ab. Angefangen bei Kopfweh über wattierten Dämmerzustand bis zum allgegenwärtigen Pfeifkonzert in den Ohren.
Erst vor ein paar Wochen war ich beim HNO-Arzt. Hab dem gesagt was wann in welchen Abhängigkeiten bei mir abgeht. Also, Wetter wechselt von gut auf schlecht, das bedeutet Kopfdruck, Watte im Hirn und Tinitus begleitet von schlechtem Sprachverständnis. Wetter wechselt von schlecht auf gut, das Gleiche. Wetter wechselt weder von schlecht auf gut, noch von gut auf schlecht; es bleibt also wie es ist, das bedeutet klaren Kopf ohne Kopfweh und Tinitus, also alles paletti! Nun, der Arzt hat sich das angehört, aber nicht hingehört, hat die Schublade aufgezogen, die Diagnose rausgeholt und mir eine Hörgeräteverordnung in die Hand gedrückt! Ich sage noch zu ihm: „Aber ein Hörgerät wird doch auf mein Gehör und meine Hörproblemfrequenzen eingerichtet. Aber wenn ich mal gut mal schlecht höre, mal mit Piepsen mal ohne, aber dafür mit Brumm, worauf soll dann das Hörgerät eingerichtet werden? Sollten wir nicht mal nachsehen, was da bei mir in der Birne los ist? Ich meine, so Ursachenforschung oder sowas?
„Lieber Mann“, hat er da gesagt. „Ich bin Arzt, kein Forscher. Lassen sie sich Zeit bei der Hörgerätewahl!“
Ich habe dann nochmal nachgefragt: „Wie bitte?“
„Sehen sie!“ sagte er und verabschiedete sich, um beim nächsten Tinitus im Nachbarzimmer die Schublade aufzuziehen.

Zu allem Überfluss kommt Gregor heute etwas früher als sonst. Also keine Chance für mich meinen Montagswunden zu lecken!
Ich sage: „Moin Gregor!“
er: „Hä?“

 

Fortsetzung folgt!

Kategorien: Aus meinem Leben | 2 Kommentare

Beitrag Freunden empfehlen
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Hannelore am :

Wer war denn das ? Dieser HNÖ Arzt ? Seltsame Geschichte...............

Werner Leusch am :

HNÖ = Hals-Nasen-Öhren Du Näse. Und außerdem ist da garnichts seltsam. Die Geschichte geht ja weiter... morgen! Vielleicht tue ich dem HNÖ ja unrecht, aber...

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!